Freestyle Longboard Test & Vergleich 2016

 Loaded Longboard Bhangra Freestyle LongboardLoaded Longboard Freestyle Komplettboard Bhangra Flex1Flying Wheels Longboard Freestyle Diavolo von KostonLong Island Longboard MB111-Pointer
NameBhangra FreestyleBhangra Flex 1Flying WheelsDiavoloMB111-Pointer
HerstellerLoadedLoadedKostonLong Island
Gesamtwertung99%
Gesamtsieger
97%95%
Preis/Leistungssieger
95%
Bester Allrounder
Qualität/Verarbeitung
Preis/Leistung
Testbericht»Test«»Test«»Test«»Test«
Länge113,19 cm123 cm102,87 cm103,32 cm
Breite24,13 cm24 cm24,17 cm25,25 cm
Wheelbase83,19 cm83 cm72,7 cm73 cm
Gewichtbis 85kgbis 90kgbis 100kgbis 95kg
TypFreestyleFreestyleFreestyleFreestyle
MaterialBambuskerne mit Kork-ZwischenschichtKork & KunstharzKanadischer Ahorn (7 Schichten)Hartholz
KugellagerABEC 9ABECKoston Kugellagern Drop ThruABEC
FlexFlex 2Flex 1MediumMedium
CaveKonkavGering KonkavKonkavkonkave
Preis

EUR 389,00

EUR 389,00

EUR 389,00

EUR 389,00

EUR 159,90

EUR 159,90

EUR 184,90

EUR 184,90

Händler

Freestyler auf dem Longboard

Freestyle Longboard

Freestyle LongboardRider, die gerne mehrere Fahrstile und Tricks kombinieren, greifen häufig zu einem Freestyle Longboard. Dieses Spezialboard ist perfekt für die Ausübung von coolen Moves und Tricks. Mit dem vielseitigen Langbrett können Skater ihrer Fantasie beim Fahren freien Lauf lassen, da dieses Board sowohl die Stabilität als auch die Vielseitigkeit von Freeride und Downhill Longboards in einem Sportgerät vereint.
Beim Freestyle Longboarden gibt es keinerlei Vorgaben. Hier stehen ausschließlich Kreativität und Fun im Vordergrund. Die abwechslungsreiche Unterdisziplin zählt zu den schwersten, da zahlreiche Techniken und Komponenten kombiniert werden und der Kreativität fast keine Grenzen gesetzt sind. Freestyle Longboards sind zwar für flache und leicht abschüssige Strecken ideal, nicht jedoch für starkes Gefälle.

Merkmale:

Das Freestyle Longboard erkennt man an der Form des Decks. Die Nose ist erkennbar, die Mitte der Trittfläche ist ein wenig breiter als die Seitenflächen.
Mit diesem vielseitigen Langbrett kann man sowohl regular als auch goofy fahren. Dieses Merkmal ist speziell bei Tricks von Vorteil. Zudem kann der Skater in beide Richtungen fahren. Anfänger können auf diesem Board erste Erfahrungen sammeln. Das Freestyle Longboard lernen Neulinge eine ausgezeichnete Kontrolle über den fahrbaren Untersatz.
Passionierte Freerider können unterschiedliche Fahrstile ausüben, abwechslungsreiche Tricks in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen einstudieren und coole Moves ausprobieren.

Deck:

Charakteristisch ist das Deck, welches eine wenig ausgeprägte Nose erkennen lässt. In der Mitte des Decks ist die Standfläche ein wenig größer als an den etwas schmäleren Enden. Die Boards sind etwas länger und schwerer als herkömmliche Longboards. Bei einigen Boards sind die Enden beinahe eckig. Im Gegensatz zu anderen Langboard-Typen sind Freestyle Longboards sehr breit. Zum Teil sind sie mit einem Kicktail an der Nose oder am Tail ausgestattet. Dieses Kicktail ermöglicht zahlreiche Tricks.
Das speziell entwickelte Deck bietet sowohl beim schnellen Fahren als auch beim Tricksen einen stabilen Halt und somit Stabilität.
Das Deck verfügt über einen leichten Flex. Aufgrund der nicht so hohen Deckspannung können Sprünge und Unebenheiten ausgeglichen werden und der Rider kann von einer ausgezeichneten Fahrstabilität profitieren.

Wheels:

Beim Freestyle Longboard liegen die Räder frei, damit die Wheels keinesfalls mit dem Deck in Berührung kommen.

Achsen:

Beim Freestyle Longboard sind die Achsen äußerst flexibel. Grund hierfür ist, dass bei Unebenheiten ausgeglichen und Stöße abgefangen werden. Zudem können Skater beim Ausführen von Tricks von einem stabilen Stand profitieren, da das Fahrverhalten ruhig ist. Ebenso sind unterschiedliche Moves ausschließlich auf Decks mit einer geringen Spannung möglich.
Der Drop Down Punkt ist verglichen mit anderen Longboards im Mittelbereich anzusiedeln.

Bekannte Hersteller:

Zu den Marktführern im Freestyle Longboard Sektor zählen Loaded, Landyachtz und Globe. Ebenso bekannt sind die Labels Sector 9 und Bustin. Diese Hersteller schneiden in Freestyle Longboard Tests regelmäßig mit ausgezeichneten Bewertungen ab.

Kaufkriterien:

Wer ein Freestyle Longbaord kaufen möchte, sollte das ins Auge gefasste Langbrett testen. Hierfür eignet sich eine Freestyle Longboard Kaufberatung. Interessierte erhalten wertvolle Tipps, welche die Kaufentscheidung erleichtern können.
Vor dem Kauf ist es sinnvoll, sich mit Erfahrungsberichten und Freestyle Longboard Testberichten auseinanderzusetzen.
Komplette Sets sind standardmäßig mit einem Deck, Wheels und einem Kugellager ausgestattet. Die Komplettversion eignet sich für Einsteiger, Personen mit wenig Fachwissen oder Skater, die das Langbrett sofort fahren möchten.
Alternativ kann man sich den Allrounder selbst zusammenschrauben. Skater können ein Unikat schaffen, welches mit den besten Einzelkomponenten am Markt ausgestattet ist.
Hierfür ist es ratsam, Freestyle Longboard Testberichte durchzulesen. Es ist auch ratsam, eine Freestyle Longboard Kaufberatung nach den passenden Einzelteilen zu fragen.
Die Achsen sollten eher weich sein und das Deck sollte einen geringen Flex aufweisen.
Breitere Wheels sorgen für mehr Stabilität.
Wer ein Kugellager für sein Freestyle Longboard kaufen möchte, sollte eine Komponente aus Keramik wählen.
Skater, die einen Freestyle Longboard Vergleich durchführen, können Geld sparen.

Kauftipps im Überblick:

  • Test des Freestyle Longboards vor dem Kauf
  • Erfahrungs- und Testberichte
  • Freestyle Longboard Kaufberatung
  • Komplett-Version einsatzbereit
  • Einzelteile nach Wunsch, muss selbst zusammengebaut werden
  • eher weiche Achsen
  • geringer Flex
  • breite Wheels
  • Kugellager aus Keramik
  • Freestyle Longboard Vergleich

Freestyle Longboard Test:

Eine bedeutende Anlaufstelle für die Kaufentscheidung stellt ein Freestyle Longboard Test dar. Interessierte halten Informationen zu den technischen Details, zu den verwendeten Materialien und deren Eigenschaften und auch die Fahreigenschaften werden bewertet. Bei einem Freestyle Longboard Vergleich findet so mancher ein alternatives Modell, das die persönlichen Wünsche und Anforderungen erfüllt.
Wer ein Freestyle Longboard kaufen möchte, sollte unterschiedliche Labels und Ausführungen miteinander vergleichen, um Bares zu sparen.

Bilderrechte:

©Amazon Partnerprogramm
©Fotolia – Marco Govel